Reformer

Jahrzehntelange Erfahrung

Seit fast 50 Jahren ist unser Unternehmen MP in der Welt der Reformerrohrprüfung zu Hause. Primärreformer stellen einen zentralen Bestandteil beispielsweise von Ammoniak- und Methanolanlagen sowie Raffinerien dar. In diesen Anlagen erfolgt die Dampfreformierung in vertikal installierten Reformerrohren.

Hohe Belastungen verlangen eine zuverlässige Prüfung

Diese Rohre aus hochlegierten Schleudergussmaterialien sind extremen Belastungen ausgesetzt. Um die chemische Reaktion auszulösen werden die Rohre extern befeuert. Die dadurch entstehenden hohen Temperaturen und Drücke belasten das Material immens. Folgen können feine Risse und Rohraufweitungen sein, die nur mit speziellen Geräten erkannt werden können.

Bewährte Lösungen von MP zur Reformerrohrprüfung

Mit dem effizienten LEO-SCAN Prüfgerät können bis zu 250 Rohre pro Schicht geprüft werden. Die Wirbelströme durchdringen die komplette Wandstärke der Reformerrohre und machen selbst feinste Risse sichtbar. Weitere Prüfungen und Messungen wie die Pigtailmessung ergänzen das Portfolio. Durch regelmäßige Überprüfungen können Defekte frühzeitig erkannt und deren Gefährlichkeit bewertet werden. Dadurch können kostspielige Ausfallzeiten durch Leckagen deutlich reduziert und damit die Produktivität erhöht werden.